Häufig gestellte Fragen

Home / Häufig gestellte Fragen

Bestimmt haben Sie noch die eine oder andere Frage, die bisher noch nicht beantwortet wurde. Vielleicht finden Sie hier die Antwort!

1. Mit welchen Flugzeugtypen wird geflogen?

Das Trike stammt vom französischen Hersteller Cosmos (www.cosmos.fr) und ist ein Cosmos Phase-II mit Rotax 618 Motor (75 PS). Je nachdem welcher 3-Achser für das Ultraleichtfliegen zur Verfügung steht, wird es entweder eine Remos G3-600 (www.remos.com) oder eine Pioneer 200/300 von Alpi-Aviation (www.alpiaviation.com) sein. In Sauerlach fliegen wir mit einem Buschflugzeug vom Typ Zlin Savage (Zlin Aviation) Zum Einsatz kommen Rotax 912 Motoren mit 80 oder 100 PS.

Wenn Sie zu zweit einen Rundflug erleben möchten, besteht die Möglichkeit mit 2 Maschinen zu starten. Das gibt Ihnen den Vorteil, die zweite Maschine von der Luft aus zusehen. Es besteht natürlich Funkkontakt zwischen den Maschinen.

2. Wie läuft ein Rundflug ab?

Jeder Rundflug ist prinzipiell von dem Wetter abhängig. Deshalb empfiehlt es sich, bevor Sie zum Flugplatz fahren, am Abend vor dem geplanten Fluges telefonisch mit unserem Büro Kontakt aufzunehmen. Es ist möglich, dass das Wetter am Flugplatz ein anderes ist, als beim Fluggast zu Hause.

Bei Ankunft am Abflugflugplatz wird Ihnen bei einem Rundflug mit dem Trike ein Overall und ein Helm gestellt. Sie können selbstverständlich auch Ihre eigenen Kleider mitbringen. Auf jeden Fall sollten Sie feste Schuhe und, sofern vorhanden, einen Motorradhelm mitbringen.

Es folgt eine kleine Flugzeugeinführung, bei der mit Ihnen alle sicherheitsrelevanten Themen besprochen werden. Dabei wird das Flugzeug vom Pioten noch einmal auf die Flugfähigkeit überprüft (Pre-Flight Check).

Nach erfolgten Start, richtet sich der Pilot soweit möglich nach den Wünschen der Fluggäste. Die Flughöhe während des Rundfluges beträgt etwa 1000-2000 Fuß (ca. 300-600m) über Grund. Dies ist eine ideale Höhe, aus der die Gäste gut die Aussicht genießen können.

3. Wie bin ich versichert?

Der Pilot haftet dem Passagier nach den Bestimmungen des Luftverkehrsgesetzes (LuftVG). Die gesetzliche Haftungshöchstsumme nach dem LuftVG beträgt 600.000 € oder 36.000 € Rente/ jährlich für Personenschäden und 1.700 € für mitgeführtes Gepäck. Für diese Beträge besteht eine Versicherung. Eine Höherversicherung durch den Passagier bleibt davon unberührt!

4. Wie erfolgt die Bezahlung?

Sie haben die Möglichkeit, sich den Flug auszusuchen und einen entsprechenden Termin zu vereinbaren. Die Bezahlung erfolgt vor Ort nach der Flugdurchführung.

Natürlich können Sie einen Rundflug auch mittels Gutschein verschenken! Überweisen Sie den Betrag dann bei Erhalt des Gutscheins auf das angegebene Konto!

Sollten sich während des Fluges Wünsche ergeben, die eine längere Flugzeit erforderlich machen, so wird diese Verlängerung pro zusätzliche Flugminute abgerechnet.

5. Dürfen Kinder mitfliegen?

Klar! Allerdings sollten Sie beachten, dass der hohe Lärmpegel im Flugzeug gerade bei kleineren Kinder Angst einflößend wirken kann. Ein Rechtsranfahren und Aussteigen ist natürlich nicht möglich. Es wird aber sofort der Abflugflugplatz angeflogen. Ein Sitzkissen oder Kindersitz aus dem Auto lässt das Kind leichter aus dem Fenster schauen.

6. Was passiert, wenn es einem Fluggast schlecht wird?

Das lässt sich leider nicht immer vermeiden. Im 3-Achser sind entsprechende Tüten (Airsickness-Bags) vorhanden. Sollte eine Fortführung des Fluges für den betroffenen Fluggast unerträglich werden, so fliegt Sie der Pilot schnellst möglich zum Flugplatz zurück! Nicht abgeflogene Flugzeit wird natürlich zurückerstattet.

7. Darf man während des Fluges fotografieren?

Selbstverständlich, allerdings sollte die Kamera gerade bei Flügen mit dem Trike unbedingt gesichert werden. Für das Gepäck der Passagiere besteht keine Versicherung und auch keine Haftung unsererseits!

8. Was passiert bei Motorausfall?

Es wäre schlimm, wenn ein Flugzeug wie ein Stein aus dem Himmel fallen würde, bloß weil der Motor nicht mehr läuft! Man mag es kaum glauben, aber selbst eine Boeing 747 kann aus 10.000m Höhe rund 130km weit segeln. Da wir mit unseren ULs in ca. 300-600m Höhe fliegen, bleiben uns in der Regel ca 3-5 min. eine geeignete Außenlandewiese zu finden.